Nachrichten aus Schramberg

(Schramberg, Lkrs. RW) Jugendliche beschädigen Verkehrszeichen

Schramberg-Waldmössingen (ots) - In der Nacht zum Freitag sind im Kreisverkehr mehrere Verkehrszeichen beschädigt worden. Anwohner hatten gesehen, dass Jugendliche sich kurz vor fünf Uhr dort an den Verkehrseinrichtungen zu schaffen machen und dann abgehauen sind. Eine Polizeistreife stellte kurze Zeit später fest, dass tatsächlich Schilder gewaltsam herausgerissen waren. Bei der anschließenden Fahndung trafen sie auf einen 19-Jährigen, der für die Tat in Frage kommt und auf zwei Zeugen. Die näheren Umstände und ob weitere Personen noch an der Sachbeschädigung beteiligt sind, müssen noch ermittelt werden. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest. Rückfragen bitte an: Uwe Vincon Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1010 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
(Schramberg, Lkrs. RW) Biker stürzt nach Glasbachkurve

Schramberg (ots) - Ein 63-jähriger Motorradfahrern ist am Donnerstagmorgen auf der B462 im Bereich der Glasbachkurve gestürzt. Er wurde leicht verletzt und vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Warum es zu dem Unfall kam, steht noch nicht fest. Er war mit seiner BMW von Schramberg zum Sulgen unterwegs, als er nach der scharfen Haarnadelkurve schleuderte und dann stürzte. Am Motorrad liefen Betriebsstoffe aus, weswegen die Straßenmeisterei die Fahrbahn angefordert und die Fahrbahn reinigen musste. Den Schaden am Motorrad beziffert die Polizei auf 3000 Euro. Rückfragen bitte an: Uwe Vincon Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1010 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
(Schramberg-Waldmössingen, Lkr. Rottweil) Heftiger Auffahrunfall fordert über 14.000 Euro Schaden (29.07.2021)

Schramberg-Waldmössingen, Lkr. Rottweil (ots) - Über 14.000 Euro Sachschaden an zwei beteiligten Autos hat ein Auffahrunfall gefordert, der sich am frühen Donnerstagnachmittag auf der Winzelner Straße im Bereich der Abzweigung Hochbühlstraße in Waldmössingen ereignet hat. Eine 39-jährige Fahrerin eines Ford S-Max Kombis war kurz nach 13 Uhr auf der Winzelner Straße unterwegs, wollte nach links auf die Hochbühlstraße abbiegen und musste wegen entgegenkommender Fahrzeuge verkehrsbedingt anhalten. Eine nachfolgende 58-jährige Fahrerin eines VW Polos reagierte zu spät auf den Ford und prallte mit voller Wucht in das Heck des haltenden Fahrzeugs. Bei dem Unfall zog sich die Polo-Fahrerin leichte Verletzungen zu und musste durch die eintreffenden Rettungskräfte zur ambulanten Behandlung in die Klinik nach Oberndorf gebracht werden. Die im Ford befindlichen Insassen - darunter zwei Kinder im Alter von drei und sechs Jahren - blieben glücklicherweise unverletzt. Abschleppdienste kümmerten sich im Anschluss um die beiden nicht mehr fahrbereiten Autos. Rückfragen bitte an: Dieter Popp Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1012 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
(Schramberg, Lkr. Rottweil) Vorfahrtsunfall fordert 7.000 Euro Schaden (28.07.2021)

Schramberg, Lkr. Rottweil (ots) - Zwei beschädigte Autos und rund 7.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Unfalls, der sich am Mittwochabend im Bereich Oberreute an der Abfahrt der Bundesstraße 462 auf die Heiligenbronner Straße (Landesstraße 419) ereignet hat. Kurz vor 17.30 Uhr bog ein 80-Jähriger mit einem Mercedes der GLK-Klasse von der Abfahrt nach rechts auf die übergeordnete Heiligenbronner Straße ein, ohne auf einen dort nahenden Audi eines jungen Autofahrers zu achten. Bei einer folgenden Kollision der beiden Fahrzeuge wurden keine Personen verletzt. Vorsorglich kam dennoch eine Rettungswagenbesatzung an die Unfallstelle. Die beiden Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Rückfragen bitte an: Dieter Popp Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1012 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
(Schramberg-Sulgen, Lkr. Rottweil) Einbruch in das Gebäude des Tierkrematoriums - Polizei bittet um Hinweise (24. - 25.07.2021)

Schramberg-Sulgen, Lkr. Rottweil (ots) - Unbekannte Täter sind im Zeitraum von Samstagabend, 18.45 Uhr, bis Sonntagvormittag, 10.45 Uhr, in das Gebäude des Tierkrematoriums in der Lise-Meitner-Straße eingebrochen und haben daraus zumindest Fahrzeugpapiere vorhandener Firmenfahrzeuge entwendet. Nach den bisherigen Ermittlungen versuchten die Einbrecher drei verschieden Türen des Gebäudes vergeblich aufzuhebeln, gelangten dann aber über ein gewaltsam geöffnetes Flügelfenster in das Innere des Tierkrematoriums. Dort durchwühlten die Eindringlinge vorhandenen und zuvor aufgehebelte Büroschränke und brachen einen Tresor auf. Aus diesem entnahmen die Täter diverse Fahrzeugpapiere vorhandener Firmenfahrzeuge. Ob die Einbrecher auch noch andere Wertgegenstände erbeutet haben, steht bislang nicht fest. Durch das gewaltsame Vorgehen der Täter entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Die Polizei Schramberg (07422 2701-0) ermittelt nun wegen des Einbruchs und bittet um sachdienliche Hinweise. Rückfragen bitte an: Dieter Popp Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1012 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
(Schramberg, Lkr. Rottweil) Polizei benötigt Zeugen zu einem Verkehrsunfall am Schlossbergtunnel (25.07.2021)

Schramberg, Lkr. Rottweil (ots) - Zu einem Verkehrsunfall, der sich am Sonntagabend am Ende des Schlossbergtunnels auf der Geißhaldenstraße ereignet hat und bei welchem nach einem Fahrzeugüberschlag zwei Personen leicht verletzt worden sind, sucht die Polizei dringend Unfallzeugen. Gegen 21.45 Uhr fuhr ein 18-Jähriger zusammen mit einer 19-jährigen Beifahrerin in einem Toyota - von der Schloßstraße kommend - durch den Schlossbergtunnel in Richtung Geißhaldenstraße. Unmittelbar nach dem Verlassen des Tunnels verlor der junge Mann aus bislang noch nicht bekannter Ursache die Kontrolle über den Wagen. Der Toyota kam nach links von der Fahrbahn ab, prallte zunächst gegen eine Holzbegrenzung und in der Folge gegen einen Steinfindling. Durch die Kollision mit dem Findling überschlug sich der schon ältere Toyota und krachte mit dem Fahrzeugheck gegen die Hauswand eines angrenzenden Gebäudes der Geißhaldenstraße, wo der Wagen dann auf dem Dach zum Liegen kam. Beide Fahrzeuginsassen zogen sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu, konnten sich aber selbst aus dem total beschädigten Toyota befreien. Eintreffende Rettungskräfte brachten die beiden leicht verletzten Personen zur weiteren Behandlung in die Helios Klinik nach Rottweil. Durch die heftige Kollision des Toyotas mit der Hausfassade wurde es erforderlich, dass die betroffene Seite des Gebäudes bis auf Weiteres seitlich abgestützt wird. Zu diesem Zweck wurden von der ebenfalls am Unfall eingesetzten Feuerwehr und dem Technischen Hilfswerk entsprechende Stützen angebracht. Aus diesem Grund musste auch der zum Haus gelegene Fahrstreifen der Geißhaldenstraße für die nächste Zeit gesperrt werden. Die im Gebäude wohnhafte sechsköpfige Familie kam einstweilen bei Bekannten unter. Ein Abschleppdienst kümmerte sich um den Abtransport des mit rund 5.000 Euro beschädigten Autos. Durch den Unfall entstand nach erster Schätzung Sachschaden in Höhe von insgesamt mindestens 25.000 bis 30.000 Euro. Rückfragen bitte an: Dieter Popp Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1012 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
(Schramberg-Waldmössingen) Erneuter Fall von Tierquälerei (21.07.2021)

Schramberg-Waldmössingen, Lkr. Rottweil (ots) - Unbekannte haben zwischen Dienstag- und Mittwochabend im Bereich der Winzelner Straße und "Im Esel" Teile einer getöteten Katze entsorgt. Die getötet Katze wurde von der Besitzerin seit Dienstagabend vermisst. Zwei Anwohner meldeten sich unabhängig voneinander bei der Polizei. Sie fanden einen Katzenschwanz, sowie den Kopf einer Katze. Eine Tierarztpraxis bestätigte, dass beide Körperteile mutwillig durch einen scharfen Gegenstand abgetrennt wurden. Ein Unfall konnte ausgeschlossen werden. Im Zuge der polizeilichen Ermittlungen wurde die Katzenbesitzerin ausfindig gemacht. Ein Vorfall dieser Art spielte sich bereits im Mai im Neubaugebiet Holderstauden/Seele ab. Der Täter entwendete in beiden Vorfällen Katzen von Anwohnern des Neubaugebietes. Es wird von einem Tötungsort der Katzen außerhalb des Neubaugebietes ausgegangen. Die Polizei bittet Personen, die Verdächtiges gesehen haben und Hinweise zu dem Täter oder den Tätern geben können, sich beim Polizeirevier Schramberg, Telefon 07422 2701-0 zu melden. Rückfragen bitte an: Madleen Federolf / Dieter Popp Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1012 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
(Schramberg-Sulgen, Lkr. Rottweil) Unfallflucht in der Dr.-Helmut-Junghans-Straße - Polizei bittet um Hinweise (18./19.07.2021)

Schramberg-Sulgen, Lkr. Rottweil (ots) - In der Nacht von Sonntag auf Montag ist ein Unbekannter im Bereich der Einfahrt zum Gebäude Dr.-Helmut-Junghans-Straße 62 gegen das Fahrzeugheck eines am Fahrbahnrand abgestellten Renault Twingos gefahren und hat das geparkte Auto mit rund 500 Euro beschädigt. Ohne sich weiter um den verursachten Unfall zu kümmern, fuhr der Unbekannte davon. Die Polizei Schramberg (07422 2701-0) nimmt Hinweise zu dem Unfallverursacher entgegen. Rückfragen bitte an: Dieter Popp Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1012 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2

Weitere Nachrichten

IMG IMG