Alle Nachrichten der Region

(Tuttlingen) Sechs Verletzte bei Gebäudebrand

Tuttlingen (ots) - Am Donnerstagmorgen gegen 6 Uhr ist der Polizei über Notruf ein Brand eines Mehrfamilienhauses in der Stockacher Straße mitgeteilt worden. Mehrere Polizeistreifen begaben sich unverzüglich zum gemeldeten Brandort. Als die Polizei dort kurze Zeit später eintraf, befand sich das Gebäude, bei dem es sich um eine Anschlussunterkunft für Geflüchtete handelt, im Vollbrand. Sechs der zehn dort gemeldeten Personen zogen sich bei der Flucht aus dem Gebäude Verletzungen unterschiedlichen Grades zu. Zwei Bewohner sprangen aus dem Fenster und verletzten sich dabei schwer, vier wurden leicht verletzt. Mehrere Krankenwagen brachten die Verletzten in die umliegenden Kliniken. Die Feuerwehren aus Tuttlingen, Spaichingen und Emmingen-Liptingen waren mit 90 Einsatzkräften und 12 Fahrzeugen, darunter auch einer Drehleiter vor Ort. Zudem waren zwei Notärzte und zahlreiche Rettungssanitäter im Einsatz. Die Löscharbeiten dauerte mehrere Stunden. Auch die Abfahrt von der B14 musste zeitweise gesperrt werden. Zur Brandursache liegen der Polizei noch keine Erkenntnisse vor. Sie hat auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Rottweil einen Gutachter beauftragt, der das Gebäude nun untersucht. Dazu beschlagnahmte die Polizei den Brandort. Das Kriminalkommissariat Tuttlingen hat die ersten Ermittlungen aufgenommen und erste Spurensicherungen durchgeführt. Die Schadenshöhe wird von der Polizei auf 150.000 Euro geschätzt. Rückfragen bitte an: Nicole Minge/Uwe Vincon Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1010 E-Mail: konstanz.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
(Gottmadingen, Lkrs. KN) Polizeiposten nach Sanierung wieder geöffnet

Gottmadingen (ots) - Der Polizeiposten Gottmadingen, der wegen einer kurzfristig anberaumten Sanierungsmaßnahme Ende März vorübergehend geschlossen worden war, ist seit dieser Woche wieder besetzt und geöffnet. Die Beamten, die während den Arbeiten vorübergehend beim Polizeirevier Singen ihren Dienst verrichteten, sind in die frisch renovierten Räume zurückgekehrt. Die Umleitung der Telefonnummer des Polizeipostens (07731 1437-0) zum Revier Singen ist ebenfalls zurückgenommen worden. Sie erfolgt nur noch außerhalb der Öffnungszeiten des Polizeipostens. Grund für die Sanierung des Gebäudes war ein Schimmelbefall im Keller des fast 100 Jahre alten Gebäudes. Rückfragen bitte an: Uwe Vincon Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1010 E-Mail: konstanz.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
(Dauchingen / Schwarzwald-Baar-Kreis) Erneut Betrug durch "WhatsApp"-Nachricht (10.05.2022)

Dauchingen (ots) - Opfer eines Telefonbetrügers geworden ist eine 67-Jährige am Dienstag. Mit der bekannten Masche, sich als Familienangehöriger auszugeben, der dringend Rechnungen bezahlen müsse, täuschte der Betrüger die Angeschriebene. Er behauptete, er sei ihr Sohn und müsse zwei dringende Rechnungen bezahlen. Da er mit seinem Handy derzeit keine Onlineüberweisungen tätigen könne, bat er "seine Mutter", diese Rechnungen für ihn zu bezahlen. Es gelang ihm, sich von der arglosen Seniorin insgesamt über 4.000 Euro auf zwei Konten überweisen zu lassen. Der dreiste Betrüger versuchte am nächsten Tag sogar nochmal mit der gleichen Masche, zwei weitere Zahlungen zu erhalten. Da die Frau aber mittlerweile mit ihrem "richtigen" Sohn Kontakt aufgenommen und den Betrug erkannt hatte, schlug dieser Versuch fehl. Die Polizei warnt vor dieser aktuellen Betrugsmasche mit dem Messenger Dienst "WhatsApp" und gibt Hinweise dazu auf ihren Internetseiten unter www.polizei-beratung.de . Rückfragen bitte an: Jörg-Dieter Kluge Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1019 E-Mail: konstanz.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
(Donaueschingen / Schwarzwald-Baar-Kreis) Motorradfahrer stürzt nach Vollbremsung (11.05.2022)

Donaueschingen (ots) - Leichte Verletzungen zugezogen hat sich ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch gegen 17.30 Uhr auf der "Neue-Wolterdinger-Straße". Ein 23-jähriger Honda VT 600 Fahrer wollte an der Einmündung zur Brigachtalstraße abbiegen, wobei ihm ein Auto entgegenkam. Der Biker erschrak in der Annahme, dass das Auto vor ihm in seine Richtung abbiegt. Um einen vermeintlichen Zusammenstoß zu vermeiden, machte er eine Vollbremsung. Dabei kam er zu Fall und zog sich leichte Schürfwunden zu. Zu einem Zusammenstoß mit dem Auto kam es nicht, da dessen Fahrer ordnungsgemäß angehalten hatte, um dem Motorradfahr den Vorrang zu gewähren. An der Honda entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Rückfragen bitte an: Jörg-Dieter Kluge Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1019 E-Mail: konstanz.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Mehrere Einsätze für die Feuerwehr Konstanz
Feuerwehr Konstanz - vor 5 Tagen

Konstanz (ots) - Verkehrsunfall, PKW raucht: Am Donnerstag, den 12.05.2022 um 8:50 Uhr kam es im Kreuzungsbereich Carl Benz-Straße, Line-Eid-Straße und Rudolf-Diesel-Straße zu einem Verkehrsunfall mit 2 Fahrzeugen. Die Hauptamtliche Wache der Feuerwehr Konstanz rückte zur Einsatzstelle aus. An der Einsatzstelle konnte ein Verkehrsunfall mit 2 PKW vorgefunden werden. An beiden Fahrzeugen lösten mehrere Airbags aus. Es waren keine Personen im PKW eingeklemmt oder eingeschlossen. Die Feuerwehr Konstanz unterstützte den Rettungsdienst bei der Verletztenversorgung, stellte den Brandschutz sicher und nahm auslaufende Betriebsstoffe auf. - Einsatzstichwort: Verkehrsunfall - Datum: 12.05.2022 - Uhrzeit: 08:50 Uhr - Einsatzort: Carl Benzstraße - Eingesetzte Kräfte: 7 - Fahrzeuge: 6/10-4; 6/44-1; 6/33 - Externe Kräfte: Polizei Verrauchung Serverraum Polizeidirektion: Am Donnerstag, den 12.05.2022 um 9:00 Uhr kam es im Gebäude der Polizeidirektion Konstanz zu einer Auslösung der Brandmeldeanlage. Die Feuerwehr Konstanz wurde durch den einlaufenden Brandmelder mit dem Stichwort Melder-Alarm zur Polizeidirektion gerufen. Die ersten eintreffenden Kräfte erkundeten den Gebäudeteil in welchem der Melder ausgelöst hatte. Aufgrund der Einsatzmeldung wurde der Kreisbrandmeister des Landkreises Konstanz ebenfalls dazu alarmiert. Der stellv. Kreisbrandmeister machte sich ein kurzes Bild der Schadenslage und wurde dann zum Folgeeinsatz "Öl auf Seerhein" abgezogen. Der Bezirksbrandmeister des Regierungsbezirk Freiburgs wurde durch den stellv. Kreisbrandmeister verständigt. Es konnte durch einen Trupp unter Atemschutz eine leichte Verrauchung in einem Serverraum festgestellt werden. Der betroffene Bereich wurde mittels Wärmebildkameras und Messgeräten kontrolliert. Für die Feuerwehr war kein weiteres Eingreifen erforderlich. Die Räumlichkeiten im wurden mittels technischer Lüftung der Polizei belüftet Nach der Entrauchung und Überprüfung angrenzenden Räumlichkeiten auf Schadstoffe, konnte das Gebäude an die Polizei und die Gebäudetechnik übergeben werden. - Einsatzstichwort: Brandmeldealarm - Datum: 12.05.2022 - Uhrzeit: 09:00 Uhr - Einsatzort: Benediktinerplatz - Eingesetzte Kräfte: 32 - Fahrzeuge: 6/10-1; 6/44-3; 6/33; 7/44; 6/19 - Externe Kräfte: Polizei, Gebäudetechnik, Stellv. Kreisbrandmeister Ölwehreinsatz auf dem Seerhein: Am Donnerstag, den 12.05.2022 um 9:13 Uhr wurde die Feuerwehr Konstanz über eine größere Ölfläche auf dem Seerhein informiert. Die Feuerwehr Konstanz alarmierte daraufhin mit dem Stichwort Öl auf Gewässer die Kräfte der Ölwehr Konstanz. Vor Ort konnte durch Einsatzleiter Bernd Roth eine Verunreinigung auf dem Seerhein festgestellt werden. Zur besseren Erkundung wurde die Verunreinigung mit einem Boot der Wasserschutzpolizei angefahren. Es wurden verschiedene Wasserproben entnommen und diese auf Verschmutzung durch Öl überprüft. Hier gab es keine Auffälligkeiten und es konnte kein Öl nachgewiesen werden. Nach Rücksprache der Feuerwehr mit der Unteren Wasserbehörde und der Wasserschutzpolizei war kein weiterer Einsatz der Ölwehr Konstanz auf dem Seerhein notwendig. - Einsatzstichwort: Öl auf Gewässer - Datum: 12.05.2022 - Uhrzeit: 9:13 Uhr - Einsatzort: Seerhein - Eingesetzte Kräfte: 20 - Fahrzeuge: 6/10-4; 6/44-1; 6/55; 7/65-2; 7/19; 6/19 - Externe Kräfte: Polizei, Wasserschutzpolizei, Untere Wasserbehörde, stellv. Kreisbrandmeister Rückfragen bitte an: Feuerwehr Konstanz Felix Ritter E-Mail: presse@feuerwehr-konstanz.de https://feuerwehr.konstanz.de/ Original-Content von: Feuerwehr Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
(Konstanz) Eine leicht verletzte Person und hoher Blechschaden bei Unfall (12.05.2022)

Konstanz (ots) - Eine leicht verletzte Person und Blechschaden in Höhe von insgesamt rund 35.000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls, der am Donnerstagmorgen auf der Rudolf-Diesel-Straße passiert ist. Ein 63-jähriger Mann mit einem Audi fuhr, von der Opelstraße kommend, auf der Rudolf-Diesel-Straße. Zeitgleich war eine 23-jährige BMW-Fahrerin auf der Carl-Benz-Straße in Richtung Line-Eid-Straße unterwegs. Im Bereich der abknickenden Vorfahrt kollidierte der Audi mit dem vorfahrtsberechtigten BMW. Bei dem Zusammenstoß erlitt die junge Frau leichte Verletzungen. Ein Krankenwagen brachte sie zur weiteren Untersuchung in eine Klinik. Der Audi-Fahrer blieb unverletzt. Um die beiden erheblich demolierten Autos kümmert sich ein Abschleppdienst. Den am Audi entstandenen Sachschaden schätzte die Polizei auf rund 30.000 Euro, den Schaden am BMW auf rund 5.000 Euro. Rückfragen bitte an: Katrin Rosenthal Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1014 E-Mail: konstanz.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
(Hilzingen, Lkr. Konstanz) Unbekannter Mann spricht Kinder an (11.05.2022)

Hilzingen (ots) - Ein neun Jahre altes Mädchen und ein jüngerer Mitschüler sind am Mittwochmittag gegen 12 Uhr auf dem Heimweg von der Schule an der Bushaltestelle "Kreuz" in der Hauptstraße von einem fremden Mann angesprochen worden. Der Unbekannte kam auf die an der Haltestelle sitzenden Kinder zu und fragte, ob sie mit ihm ins Schwimmbad gehen wollen. In der Folge verwickelte eine unbekannte Frau den Fremden in ein Gespräch um von den Kindern abzulenken. Der Mann soll etwa 60 Jahre alt gewesen sein und graue, strubbelige Haare gehabt haben. Bekleidet war der Unbekannte lediglich mit einer graugrünen Hose. Hinweise auf die Identität des Mannes nimmt das Polizeirevier Singen, Tel. 07731 888-0, entgegen und bittet zudem die unbekannte Frau, sich als Zeugin bei der Polizei zu melden. Rückfragen bitte an: Katrin Rosenthal Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1014 E-Mail: konstanz.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
(Konstanz) Motorradfahrerin bei Unfall schwer verletzt (11.05.2022)

Konstanz (ots) - Eine Motorradfahrerin ist bei einem Unfall am Mittwochnachmittag auf der Landesstraße 221 zwischen der Insel Reichenau und dem Gewerbegebiet Reichenau-Lindenbühl schwer verletzt worden. Eine 39-jährige Bikerin mit einer Honda fuhr auf der L221 von der Insel Reichenau kommend in Richtung Lindenbühl. Ein 74 Jahre alter Mercedes-Fahrer, der die Ausfahrt der Bundestraße 33 in Richtung Reichenau hinauffuhr, bog an der Einmündung auf die L221 nach links ab und stieß dabei mit der vorfahrtsberechtigten Zweiradfahrerin zusammen. Die Frau stürzte und verletzte sich schwer. Ein Rettungswagen brachte sie in eine Klinik. An beiden Fahrzeugen, die nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten, entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 13.000 Euro. Die Feuerwehren Reichenau, die mit zwei Fahrzeugen und neun Mann unterstützten, sicherte die Unfallstelle und reinigte im Anschluss die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen. Rückfragen bitte an: Katrin Rosenthal Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1014 E-Mail: konstanz.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2